Praxistest: Sony Alpha 68 + Tamron AF 18-200mm F/3.5-6.3 Di II VC + Sony 28-75 mm F2.8 SAM

Praxistest: Sony Alpha 68 + Tamron AF 18-200mm F/3.5-6.3 Di II VC + Sony 28-75 mm F2.8 SAM

Performance satt - Sony Alpha 68
Reisen, Wochenendausflüge und Veranstaltungen – interessante Situationen bieten sich am laufenden Band und wollen häufig fotografisch dokumentiert werden. Dabei stehen insbesondere Einsteiger häufig vor der Qual der Wahl und haben Mühe, eine passende und kompakte DSLM oder DSLR aus der Produktvielfalt der Hersteller zu wählen. Und genau jenen hat Sony die Alpha 68 gewidmet, die nicht nur mit ihrem attraktiven Anschaffungspreis, sondern auch mit ihrer technischen Ausstattung punkten kann. Inwiefern sie den idealen Einstig in die Welt der Kameras mit A-Mount Bajonett darstellt und einen guten Kompromiss zur Systemkameraserie bietet, zeigt der folgende Praxisbericht.

Rückseitig befindet sich der obligatorische Bildschirm, der ein angenehmes Arbeiten ermöglicht und zusätzlich natürlich nach Bedarf viele Einstellfunktionen anzeigt. Ungewöhnlichere Perspektiven lassen sich durch das neigbare LC-Display problemlos realisieren und es ist damit perfekt für Veranstaltungen aller Art geeignet. Ebenfalls mit an Bord ist ein beleuchtbares Schulterdisplay, das insbesondere bei der Street-Photography, Nachtaufnahmen oder auch im Bereich der Landschafts- und Reportage-Aufnahmen das Vornehmen der gewünschten Einstellungen zusätzlich möglich macht.  Hinzukommend bietet die Sony Alpha 68 aufgrund ihrer 79 Phasendetektions-Autofokus-Punkte eine sehr prägnante Genauigkeit des 4D Fokus, der sich wahlweise natürlich auch verschieben lässt. Durch den neuen EXMOR CMOS-Sensor und BIONZ X Bildprozessor, der die Daten exakt aufbereitet entgeht dem AF kaum mehr ein Motiv. Hier ermöglicht die Alpha 68 mit Ihrem teildurchlässigen Spiegel eine Autofocusgenauigkeit, die auch bei sehr schnellen Motiven noch exakt arbeitet.

Raffiniert präsentiert sich auch der elektronische OLED-Sucher mit 100% Bildfeldabdeckung. Dieser überzeugt durch einen großen Suchereinblick und eine sehr farbechte Darstellung. Hier lässt sich das Bild der Liveview-Ansicht zum genauen Scharfeinstellen vergrößern, besonders für Liebhaber der manuellen Fokussierung interessant. Der Bildprozessor und Sensor sorgen für eine hohe Bildqualität bei der Alpha 68. Der Dynamikumfang ist sehr hoch und zeigt viele Details in Licht und Schatten. In der Standardeinstellung liefert die Alpha 68 im jpeg-Modus eine höhere Schärfung und Kontrast ohne das die Ergebnisse künstlich wirken. Die Farbsättigung wird nicht überzeichnend und der Fotograf erhält sehr natürliche Ergebnisse. Der Sensor mit 24 Megapixel sorgt für optimale Resultate, die dank des optionalen verlustfreien RAW-Formats auch im Nachhinein noch weiter optimiert werden können.

Im Videomodus kann die Alpha 68 in Full HD mit maximal 50/60P aufzeichnen. Der AF arbeitet hier dank der SLT-Technolgie (teildurchlässiger Spiegel) dauerhaft und bleibt wie im Fotobetrieb exakt auf dem Motiv. Soll über das Display gefilmt werden so kann der Anwender dieses nach oben und unten neigen, um einen besseren Blick auf das Motiv zu bekommen.

Lobenswert ist die Akkulaufzeit der Kamera. Mit einer Akkuladung waren mit dem leistungsstarken Sony FM500 Akku rund 600 Aufnahmen möglich. Für ein Kameramodell mit elektronischen Sucher und Display ein sehr guter Wert.

An dieser Stelle seien auch das flexible Reisezoomobjektiv 18-200mm f3.5-6.3 XR Di II LD IF Macro aus dem Hause Tamron und das 28-75mm f2.8 SAM (SAL-2875) -Objektiv aus Sonys Portfolio für A-Mount Bajonette empfohlen. Letzteres kommt mit einer durchgehenden Blende von 2.8 daher, die in Verbindung mit dem hohen ISO-Bereich von 100 bis 25600 besonders für Filmer interessant sein dürfte. Ersteres unterstützt hingegen Reiselustige und Enthusiasten auf Veranstaltungen, die ihr Equipment schmal und kompakt halten wollen.

Mit einem schnellen Autofokus und einer guten Bildqualität ist die Sony Alpha 68 auf dem Japantag in Düsseldorf ein guter Begleiter gewesen. Für Einsteiger die perfekte Kamera.

Passende Artikel