Nach oben

  • Ankauf & Inzahlungnahme
  • Versandfertig in 24h¹
  • Beratung: 05931 / 40 88 - 0
  • 4.88 von 5 Sternen bei Trusted Shops
    4.87 von 5 Sternen bei Trusted Shops

Praxistest: Nikon D3400 + Nikon AF-S DX NIKKOR 18-140mm 1:3,5-5,6 G ED VR

Praxistest: Nikon D3400 + Nikon AF-S DX NIKKOR 18-140mm 1:3,5-5,6 G ED VR

I AM A NIKON D3400
Die unendlichen Weiten der Welt und auch der Fotografie laden gleichermaßen zum Entdecken und Erkunden ein und ergeben in Kombination ein atemberaubendes Hobby mit unzählbar vielen Möglichkeiten und kreativer Vielfalt. Doch Kameras für semiprofessionelle Fotografie sind recht schwer und bedürfen eines gewissen Platzangebots. Hinzu kommen die verschiedenen Ansprüche an eine DSLR, die sich bei Einsteigern anders äußern als bei Fortgeschrittenen. So helfen Assistenzsysteme beim Einstieg in die Welt der Fotografie und erleichtern Bildkomposition und Bildsprache, während Profis eine maximale Kontrolle wünschen. Mit der leichten und kompakten Nikon D3400 schickt Nikon das neue Modell der Einsteigerserie ins Rennen, die mit vielerlei Features überzeugen kann und nicht zuletzt mit einem attraktiven Preis punktet. Auf meiner Reise im Norden Deutschlands konnte ich vieles festhalten und die Nikon D3400 war eine sehr gute Hilfe meine Erinnerungen fest zu halten

Design und Verarbeitung
Das Nikon-typische Design haftet auch der D3400 an und ermöglicht es Ein- und Umsteigern sich in der gewohnten Bedienphilosophie zu orientieren, wobei die wichtigsten Knöpfe und Drehräder in unveränderter Position fortbestehen. Wie ich auf meiner Schiffahrtstour in Schilksee an der Ostsee merken konnte, sitzt die Kamera einwandffrei in der Hand und der Handgriff sorgt für den perfekten Halt in turbulenten Situationen.

Die Kunststoff-Chassis spricht vor allem Abenteurer, Vielreiser und Entdecker an, da sie mit einem geringen Gewicht von gerade einmal 445 Gramm einhergeht. Einen Staub- oder Spritzwasserschutz bietet die D3400 zwar nicht, doch dank des kompakten Formats verschwindet sie problemlos im Rucksack, der Handtasche oder auch unter der Regenjacke – flexibel und unkompliziert. Das Gehäuse besticht zudem durch griffige Gummierungen, die eine noch bessere Haptik versprechen. Zudem befindet sich auf der Rückseite das fest verbaute Display, doch Dank der App-Anbindung werden die fehlende Möglichkeit des Drehens und Schwenkens gut kompensiert, hierzu unten mehr.

Bildqualität & Auflösung
Das Herzstück der APS-C-Kamera bildet der CMOS Sensor im DX-Format, der mit einer effektiven Auflösung von 24,2 Megapixeln daherkommt und so in der Praxis Bilder voller Brillanz und Klarheit erzeugt. Zudem kann der Dynamikumfang im Praxistest voll überzeugen, sodass sich selbst schwierige Lichtsituationen problemlos meistern lassen und im Nachhinein via Photoshop im Bereich der Tiefen und Lichter noch optimiert werden können. Dank des RAW-Formats geschieht dies nahezu verlustfrei, die hohe ISO-Empfindlichkeit geht dabei Hand in Hand mit dem guten Rauschverhalten, das es ermöglicht, auch Szenerien in der Dämmerung authentisch aufzunehmen. Die Farben wirken dabei satt und natürlich, wie man hier anhand der Fotos, die in der Festung Bourtange (Niederlande) entstanden sind.

Seine absoluten Bestleistungen spielt der Sensor in Verbindung mit einer der unzähligen Festbrennweiten aus, die für das Nikon-System verfügbar sind. Doch bereit mit dem Kit-Objektiv, das einen Brennweitenbereich von 18-140mm abdeckt, verfügen Einsteiger und Fortgeschrittene über einen flexiblen Begleiter und eine zuverlässige Kombination. Die D3400 ebenso wie die D5600 leicht und handlich, überzeugt auch mit Abbildungsleistung und der Leistung des Autofokus. In Verbindung mit den 11 AF-Feldern ergibt sich so ein Fokusgespann, das zuverlässig und treffsicher arbeitet.

Ausstattung und Features
Über dies punktet die neue Einsteiger-Empfehlung mit allerlei nützlichen Features wie einer Motivautomatik oder Gesichtserkennung. Dank der SnapBridge Anbindung lassen sich Fotos direkt drahtlos teilen, die App-Anbindung ermöglicht die schnelle und intuitive Übertragung der Bildergebnisse. Full-HD-Videos kann die Kamera ebenfalls zeitgemäß aufnehmen, ganze 5 Bilder pro Sekunde sind zudem bei Serienaufnahmen möglich. Ein integrierter Guide-Modus hilft Einsteigern dabei, sich in der digitalen Fotogafiewelt zurecht zu finden, sodass die Kreativität den wichtigsten Platz einnimmt. Mit der Nikon D3400 + 18-140mm konnte ich individuelle besondere und auch schwierige Motive einfangen und ich bin mit Qualtiät vollkommen zufrieden. Als Reisekamera für jegliche Einsatzgebiete ist dieses Set ohne Markel zu empfehlen.

Tags: Nikon, Praxistest
Passende Artikel
+5 Jahre
Garantie
Produktdetails
Nikon AF-S DX NIKKOR 18-140mm 3.5-5.6 G ED VR Nikon AF-S DX NIKKOR 18-140mm 3.5-5.6 G ED VR
339,09 € * 649,00 € *
inkl. MWSt (verfügbar)